Gastronomische und kulturelle Weihnachtstraditionen im Pustertal

Die Pustertaler, zwischen Brixen und Lienz gelegen, bilden das pulsierende Herz der Geschichte und Kultur Südtirols, das seine Traditionen, darunter auch diejenigen rund um Weihnachten, eifersüchtig bewahrt.

Weihnachtliche gastronomische Traditionen im Pustertal

Die Weihnachtszeit im Pustertal ist eine Gelegenheit, die lokalen kulinarischen Spezialitäten zu genießen. Auf den Tischen findet man einige der typischsten Gerichte, die nicht fehlen dürfen.

Der Zelten: Ein süßes Brot aus Trockenfrüchten, Rosinen, Nüssen und Gewürzen. Es handelt sich um eine typische Süßspeise, die auch in anderen alpinen Regionen genossen wird. Sie wird aus verschiedenen Arten von Trockenfrüchten wie Walnüssen, Haselnüssen, Mandeln, Feigen und Aprikosen zubereitet, die mit Gewürzen wie Zimt, Nelken, Muskatnuss und Ingwer vermischt werden. Der Zelten wird traditionell zum Frühstück oder als Snack gegessen und mit Milch oder Kaffee serviert.

Die Krapfen: Frittierte Süßigkeiten, gefüllt mit Marmelade oder Puddingcreme, die ehrlich gesagt das ganze Jahr über gegessen werden! Die Krapfen werden aus einem Teig aus Mehl, Eiern, Milch, Zucker und Hefe zubereitet. Die Füllung kann Aprikosenmarmelade, Puddingcreme oder Schokoladencreme sein, und während der typischen Weihnachtsmärkte gibt es sie wirklich in allen Formen und Mengen!

Die Canederli: Frische Teigknödel, gefüllt mit Fleisch, Käse oder Gemüse. Sie sind ein typisches Gericht aus Südtirol und werden traditionell in Brühe oder einer Sauce serviert.

Das Gulasch: Ursprünglich aus der ungarischen Küche stammend, hat es sich zu einem typischen Gericht vieler Regionen in Mitteleuropa entwickelt, die es auf ihre eigene Weise zubereiten. Gulasch wird mit Rind- oder Kalbfleisch, Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Gewürzen zubereitet. Es wird traditionell mit Brot oder Kartoffeln serviert.

Kulturelle Traditionen

Der Christkindlmarkt, die Weihnachtsmärkte, gehören zu den charakteristischsten Attraktionen dieser Jahreszeit und ziehen Touristen aus der ganzen Welt an. Sie sind äußerst gepflegt und bieten handgefertigte Produkte, Süßigkeiten und gastronomische Spezialitäten aus dem Pustertal, die anderswo schwer zu finden sind. Im Jahr 2023 haben Hoteliers und lokale Vereine in Ritten beschlossen, einen wirklich besonderen Weihnachtsmarkt zu veranstalten: Er wird Trenatale heißen und anstelle der üblichen Holzstände die alten Rittner Züge präsentieren, die in Soprabolzano und Klobenstein halten. In diesen wirklich einzigartigen Locations werden typische Produkte angeboten, und man kann heißen Punsch und Glühwein in Gesellschaft von Freunden oder der Familie genießen.

Am Tag des Weihnachtsfestes finden in den Straßen der kleinen Dörfer im Tal die Krapfenbetteln statt: Die Kinder, gekleidet in den traditionellen Tiroler Trachten, gehen von Haus zu Haus und bitten um Süßigkeiten und Geld im Austausch gegen Lieder und Gedichte. Eine weihnachtliche Version von Halloween!

Es gibt schließlich eine sehr unterschiedliche Tradition für die Kinder im Pustertal und Umgebung: Während in den meisten Teilen der Welt der Weihnachtsmann mit dem Schlitten voller Geschenke kommt, ist es in Südtirol das Christkind, das sich darum kümmert, Geschenke zu den braven Kindern zu bringen. Es erfährt, was sie brauchen, indem es den Brief liest, den die Kinder auf dem Balkon ihres Hauses hinterlassen.

Die Weihnachtszeit, im Pustertal wie überall auf der Welt, ist immer etwas Magisches!

      de_DEGerman